Unser nächster OmU-Film in Kooperation mit der vhs Rhein-Pfalz-Kreis heißt "Yuli" (Spanisch mit deutschen Untertiteln) und dreht sich um einen kubanischen Jungen, der sich eine ganz normale Kindheit wünscht, von seinem Vater jedoch in eine Tänzer-Karriere gezwungen wird. Der junge Tänzer schafft es bis an die Royal Opera nach London, träumt aber immer wieder davon, nach Kuba zurückzukehren. Der Film beruht auf der Geschichte des kubanischen Ausnahmetalents Carlos Acosta. Wir zeigen ihn am Donnerstag, 24. 10., 19:30 Uhr. Am Donnerstag, 14. 11., 19:30 Uhr, folgt "La Pazza Gioia" auf Italienisch. Vor den Filmen gibt es jeweils einen kurzen Input durch einen Referenten der vhs Rhein-Pfalz-Kreis. Einlass 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr, Eintritt 8 Euro (KiC-Mitglieder 5 Euro)

Das beliebte Kaffeekino öffnet am 6. November die Türen: Ab 14 Uhr ist Einlass. Es gibt Kaffee und Kuchen. Danach wird der Film "Das zweite Leben des Monsieur Alain" gezeigt. Die französische Filmkomödie, die auf einer wahren Geschichte beruht, dreht sich um einen verbissenen Karrieretypen, der durch einen Schlaganfall gezwungen wird, sein Leben zu ändern. Einlass 14 Uhr, Beginn 15 Uhr, Eintritt 5 Euro inkl. einer Tasse Kaffee. Anmeldungen erbeten bei Oliver Neumann unter 0176 47608790.

Am Sonntag, 17. November, 11 Uhr, steht eine besondere Veranstaltung ins Haus. Zum zweiten Mal sind wir Gastgeber einer Veranstaltung des Vereins SeHT, der die Belange von Menschen mit Teilleistungsschwächen vertritt. Gezeigt wird der Film "Keine Zeit für Träume", in dem es um die elfjährige Merle geht, die die Diagnose ADHS erhält. Ihre Eltern lehnen eine medikamentöse Therapie ab und suchen andere Wege. Diese überfordern die Familie bald und eine Lösung muss her - doch welche? Einlass 10 Uhr, Beginn 11 Uhr, Eintritt frei. Nach dem Film findet eine Podiumsdiskussion mit Experten aus Medizin und Bildung statt.

… betrat Madeleine Sauveur, Chansonette und Vollblutentertainerin aus Mannheim, die Bühne des Capitol LichtspielTheaters, um in ihrem über zweistündigen Programm mit ihren "Best Ofs" zu punkten. An Pointen und kleinen Attacken auf die Männerwelt ließ es die Spezialistin für Missverständnisse, wie sie sich auch nennt, nicht fehlen, was beim mehrheitlich weiblichen Publikum natürlich gut ankam. Zentrales Thema: Die Paarkommunikation. Sie verlaufe vielfach nach dem Motto. "Ich höre was, was du nicht sagst". Auf exakt gleicher Wellenlänge kommunizierte Sauveur allerdings mit ihrem musikalischen Begleiter Clemens Maria Fitschen. Das instrumentale Multitalent unterstützte die temperamentvolle Sängerin am E-Piano, Schlagzeug sowie auf Gitarre und Akkordeon. Ein pianistischer Leckerbissen war seine Interpretation von Mozarts Kleiner Nachtmusik, in die er rund ein Dutzend populärmusikalischer Titel von Abba über Beatles bis zu Deep Purple eingewoben hatte. Ihre zwischen High Hehls und Rollator angesetzte Performance beschlossen Sauveuer und Fitschen  mit einem Medley aus peinlichen Namens-Kombinationen, die das Publikum einmal mehr mit frenetischem Beifall guttierte. (Oliver Neumann)

Über den Verein

Capitol Limburgerhof

Der Verein “Kultur im Capitol Limburgerhof e.V.” wurde im Juni 2015 gegründet und im März 2016 ins Vereinsregister eingetragen. Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Erhalt und Fortbestand des 1954 erbauten Lichtspiel­theaters Capitol zu unterstützen.

Werden Sie Mitglied und helfen Sie mit, das Capitol als kulturellen Mittel­punkt in Limburgerhof zu erhalten!

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Vereins­nachrichten

Unsere Partner

Capitol Limburgerhof

Leo Ticket